Emperor: moderner „Bürostuhl“

Novelquest LogoWer viel am Rechner arbeitet, kennt die Problematik. Nach einigen Stunden des regungslosen Verharrens vor dem Bildschirm werden die meisten Bürostühle ein wenig unbequem. Dafür gibt es bald eine – zwar nicht ganz billige dafür aber sehr eindrucksvolle – Lösung: der „Emperor„.

Das ist ein Bürostuhl – man muss fast sagen Liegesessel – der ein Rechnersystem mit 3 großen Flachbildschirmen und eine komfortable Sitzposition vereint. Das eignet sich natürlich nicht nur um einen Brief im Office-Programm zu schreiben, sondern vor allem hervorragend für’s Gaming. Hier ein erster Blick auf das formschöne Möbelstück (oder soll ich „Gerät“ sagen):

Emperor Hightech Stuhl

Auf Knopfdruck kann der Emperor die 3 Monitore nach oben fahren, damit das Hinsetzen leichter fällt. Anschließend fährt alles wieder in die originale Position zurück und die Arbeit / das Spiel kann beginnen.

Emperor Logo

Der Preis für den Emperor steht zwar noch nicht fest (wird am 24. Juli mit weiteren technischen Details bekanntgegeben) dürfte aber deutlich teuer sein, als der normale Homeoffice-Besitzer bereit ist auszugeben.

Weitere Infos zum Emperor auf der Herstellerwebsite (funktioniert nicht mehr)

UPDATE: Mittlerweile wird das Teil von MWELab statt NovelQuest vertrieben.

Deine Meinung zum Emperor High-Tech-Sitz? Her damit!

16 Gedanken zu „Emperor: moderner „Bürostuhl““

  1. Sieht nett aus, wer jedoch will sich sowas in die Wohnung oder das Büro stellen ?
    Gut eigentlich gibt es Abnehmer für alles ^^

    Ich denke mal es wird bei der Mittelschicht nie drüber geredet werden, da dieses „Möbelstück“ locker 5.000 Euro ? kosten wird.

  2. Sieht bestimmt cool aus, wenn man sich als Internetunternehmen sein Büro damit vollstellt 🙂

  3. Also sehr interessant, so von Motoren in die richtige Sitzhaltung gefahren zu werden. Das ist also ein sehr fortschrittlicher Beitrag zum PASSIVEN Sitzen, wovon ich auch schon unter google: „Schonstuhl “ gelesen habe. Nur ist der Schonstuhl zwar patentiert, aber etwas ungetüm. Vielleicht seht Ihr Euch auch mal die Empfehlung von Jean Pütz aus dem WDR Fernsehen an, der in seiner Hobbythek einen Dynamikstuhl vorstellte zum AKTIVEN dynamischen Sitzen – das Sitzmöbel ist gesundheitlich wertvoll, da die Muskeln dabei selber etwas tun müssen und in Bewegung gehalten werden, also nicht erschlaffen können. Mehr als auf sonstigen Bürostühlen, die man so kennt. Den Link zum Hobbythek-Dynamikstuhl habe ich im Feld Webseite hier eingegeben.
    Gruß, Bastian

  4. @ sebastian: Das sieht dann aus wie ein Internet-Café , die haben auch immer irgendwelche „kugeln“ stehen. Solltest du einen oder mehrere im Büro stehen haben, freu ich mich auf das Bild ^^

    1. Falsch es wurden 15000 euro

  5. […] Staunen war bereits bei der Emperor Vorstellung vor etwa einem halben Jahr recht groß, nun wurde ein weiterentwickeltes Modell auf der […]

  6. […] will” war mein erster Gedanken, als ich diesen coolen Bürostuhl im Science Fiction Look gesehen […]

  7. Über Platzverhältnisse schweige ich mal, aber sieht verdammt bequem aus und ich denke in dem zu arbeiten wäre ein Vergnügen. Weis nicht wohin damit, würd aber gern haben 🙂 .

  8. […] der Bürohstuhl der Zukunft (ihr werdet staunen) […]

  9. Genau mein Ding. Ich nehme 2, aber nur wenn da auch der Rechner schon integriert ist 😉

  10. Ok Rechner ist drin. Wer lesen kann ist klar im Vorteil 😉

  11. @Daniel:
    Hehe, in der Tat!

    Hier gibt’s noch ein paar weitere Bilder: Emperor High-Tech-Bürostuhl

  12. Hallo Bastion und weitere Kommentatoren,
    die Erfinderin des von Ihnen erwähnten schonstuhls, der passives Sitzen bietet. „Passives“ Sitzen bedeutet, beim Sitzen, bei der Arbeit am Arbeitsplatz kontinuierlich „bewegt zu werden“!!! wie beim Reiten, wo man ja auch beim Sitzen bewegt wird. Aus gesundheitlichen Gründen ist eine Liegehaltung für den Rücken genau so schädlich wie Dauerliegen im Bett, denn die Bandscheiben ernähren sich durch Druck mit parallelen Wirbeln in aufrechter!!! Haltung am Tag um sich dann nachts Nährstoffe aus der umgebenden Flüssigkeit aufnehmen zu können.
    Beispiel: schlagen ist aktiv, geschlagen „zu werden“ ist passiv!

    Obisges Teil sieht zwar toll aus, ist aber nicht!!!! gesundheitsförderlich.
    Grüße
    Gisela

  13. ich hab mir letzte woche einen für daheim bestellt und 7 für unser geschäft

  14. @meditron:
    Fein, sag bescheid, wenn sie da sind und vergiss nicht Fotos zu machen, die wir dann veröffentlichen können ;D

  15. HI ich wollt ma anmerken das das ding 40.000$ kostet also ca. 28.500€. Also die 5.000€ stimmen nicht ganz^^.

Schreibe einen Kommentar